Turnierbestimmungen

  1. Spielberechtigung für den TEAMCUP: Zugelassen sind alle Tennisspieler, die bei einem Mitgliedsverein des Vorarlberger Tennis Verband gemeldet sind und über eine gültige Lizenzkarte verfügen, sowie alle nichtösterreichischen StaatbürgerInnen, die eine Gleichstellung gemäß § 49 ÖTV-WO haben und in der Tennis Austria Rangliste aufscheinen. Pro Mannschaft darf auch ein Nicht-Österreichischer Spieler antreten.
  2. Jede Mannschaft hat sich unaufgefordert bei der Turnierleitung über den Spielbeginn zu erkundigen und hat sich mindestens 10 Minuten vor Spielbeginn bei der Turnierleitung zu melden. SpielerInnen die 15 Minuten nach Aufruf nicht spielbereit sind, werden von diesem Bewerb gestrichen.
  3. Die Angabe der Nennung verpflichtet zur Bezahlung des Nenngeldes. Das Nenngeld ist spätestens vor Beginn des 1. Spieles durch ein Mannschaftsmitglied zu entrichten. 
  4. Die Einspielzeit beträgt max. 5 Minuten. Sieger sind für die Bekanntgabe des Resultates bei der Turnierleitung verantwortlich.
  5. Gespielt wird nach der Wettspielordnung des ÖTV. Die Verhaltensregeln der Wettspielordnung finden Anwendung.
  6. Sowohl im Einzel als auch im Doppel entscheidet der Gewinn von zwei Sätzen. Das Tie-Break-System kommt in allen Sätzen zur Anwendung. Der 3. Satz wird als Match-Tie-Break auf 10 gewonnene Punkte gespielt (2 Punkte Unterschied).
  7. Die Turnierleitung behält sich das Recht vor, die Durchführungsbestim- mungen im Bedarfsfall zu ändern und Nennungen ohne Angaben von Gründen abzuweisen.
  8. Der Veranstalter übernimmt für Spieler- Innen, BetreuerInnen und ZuschauerInnen bei Unfällen keine Haftung. Alle SpielerInnen sind persönlich für ihren Gesundheitszustand verantwortlich und erklären mit Spielantritt, dass sie ohne Risiko am Turnier teilnehmen können.